Hygienebeauftragte bei Veranstaltungen

Bundesverband Veranstaltungssicherheit veröffentlicht umfangreiche Analyse und Handlungshilfe

Während dem Thema Hygiene und Infektionsschutz im Veranstaltungskontext noch vor einem Jahr noch wenig Bedeutung beigemessen wurde, so hat sich die Situation bis heute entscheidend verändert. Zahlreiche Anbieter bieten mittlerweile speziell auf die Veranstaltungsbranche entwickelte Fortbildungen zum Hygienebeauftragten an.

Im Rahmen einer eigens dafür gegründeten Arbeitsgruppe „Hygienebeauftragter“ erstellte der Bundesverband Veranstaltungssicherheit ein Arbeitspapier, dass bei der Etablierung von Qualitätstandards der entsprechenden Fortbildungen helfen und gleichzeitig die Grundlage für eine Standardisierung und damit auch Verbesserung der Veranstaltungssicherheit im Bezug auf Hygiene und Infektionsschutz beitragen soll.

"Über fünf Monate fand dazu ein umfangreicher Austausch zwischen den beteiligten Fachplanern, Versicherungsspezialisten und Juristen des bvvs statt. Das ESC Team freut sich, sein Know-How als Teil der bvvs Arbeitsgruppe an dieser Handlungshilfe mit eingebracht zu haben. Besonders spannend war es, einen bvvs konformen Konsens aus den durchaus sehr verschiedenen Erfahrungen, Qualifikationen und Meinungen der Beteiligten zu bilden.", so Sven Hansen (CEO ESC & stellvertretender Vorsitzender bvvs).