Brandschutzgutachten & Stellungnahme

Brandschutz bei Events ist speziell. ESC liefert diesen maßgeschneidert als Gutachten oder Stellungnahme; stressfrei aus einer Hand!

Was bringen Ihnen ESC-Brandschutzgutachten und Stellungnahmen?

ESC-Brandschutzgutachten/Stellungnahmen haben Veranstaltungsbezug und dienen somit der perfekt verzahnten Adaption an Ihr Gesamtsicherheitskonzept. Das erspart Ihnen mühsame Abstimmungsprozesse und vermeidet Ineffizienz hinsichtlich Mehrfachplanungen durch verschiedene Fachplaner. Bildlich erklärt: Wenn sowieso schon für das Sicherheitskonzept CAD-Pläne erstellt werden, implementieren wir in diesem Prozess direkt den Brandschutz mit, das spart CAD-Stunden und bedeutet weniger Pläne, die geprüft und abgestimmt werden müssen.

Ein ins ESC-Sicherheitskonzept integriertes Brandschutzgutachten vermeidet widersprüchliche Angaben und erleichtert die Prüfung Ihres Veranstaltungsvorhabens auf behördlicher Seite. Ihre Vorteile sind schnellere Genehmigungsprozesse und kürzere Planungszeiträume.

Ihre Vorteile

  • Sicherstellen, dass Sie länderunabhängig die unterschiedlichen brandschutzrelevanten Vorgaben erfüllen und nicht haftbar gemacht werden können
  • Einheitliche Layouts und Vorgaben unter Inbezugnahme aktueller und internationaler Symbolik  
  • Eventrelevante Abläufe und Prozesse sind beachtet und integriert. So stellen wir die Umsetzbarkeit sicher und sparen Ihnen Planungszeit
  • Kostenoptimierung durch konsolidierte und abgestimmte Erstellung aus einer Hand

Für wen und wann machen Brandschutzgutachten und Stellungnahmen Sinn?

Unter anderem, wenn Sie

  • Veranstaltungen in Gebäuden umsetzen, die nicht als Versammlungsstätte genehmigt sind.
  • Open-Air-Veranstaltungen umsetzen und im Rahmen der Genehmigung ein Brandschutzgutachten von behördlicher Seite gefordert wird.

Welche Vorteile haben Sie von unseren Brandschutzgutachten und Stellungnahmen?

  • Umsetzbarkeit im Kontext von Veranstaltungsabläufen
  • Effiziente Abstimmungsprozesse mit der Feuerwehr
  • Begrenzen von Haftungsrisiken
  • Vermeidung von Rechtsfolgen
  • Fundierte Beratungsumsetzung   
  • Mehrsprachigkeit
  • Einbeziehung und Abstimmung lokaler Vorgaben
  • Anpassung von Versicherungsdeckungen auf Restrisiken